In der Not da sein

Das wichtigste Element meiner Beratung ist zunächst einmal das Hören - mich einzufühlen in die Welt des andern - gemeinsam mit dem Klient, der Klientin da zu sein in der Not, dem Durcheinander. Nur spüren, was gerade ist, ohne zu werten oder umgehend eine Lösung finden zu wollen. Dieses schlichte Spüren gibt Raum, um mehr zu sehen als das, was vor Augen ist und was schon hundertmal gedacht wurde.

Verschiedene Methoden der unterschiedlichsten Therapieformen können ihren Platz finden, aber sie sind nur Mittel - das Eigentliche geschieht in der Begegnung - im Kontakt des Klienten/der Klientin mit sich selbst, sowie im Kontakt zum Berater, zur Beraterin. Oftmals ist das Gegenüber wie ein Spiegel, der einen tiefer in das eigene Leben schauen lässt.

Die Beraterin ist da, wie eine gute Freundin und lässt allem Raum, was hochkommt und angeschaut werden möchte. Es geht vor allem darum, Raum zu geben, so dass Neues sich zeigen kann und der Klient, die Klientin erfährt, dass neue Wege schon in ihm, in ihr wohnen.